Baranya

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Hierarchie
Regional > Europa > Ungarn > Baranya


Einleitung

historisches Territorium, das nach 1920 zwischen dem Ungarn und dem Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen aufgeteilt wurde; durch Komitatsreform gelangte das Gebiet um die Stadt Szigetvár 1950 ans Komitat Somogy

Allgemeine Information

  • 1895: Baranya, Komitat in Ungarn (Magyarorzág), rechts der Donau, zwischen der Drau u. Donau, grenzt an Somogy (Simeg), Tolna;
    • Gesamtumfang: 5.133 qkm,
    • Einwohner: 321.425 Ew.
    • Wohnplätze: 1 Stadt, 15 Marktflecken, 329 Dörfer 54 Prädien.
    • Allgemein: Im Norden gebirgig durch Ausläufer der Steierschen Alpen, im Süden eben u. außerordentlich fruchtbar.
    • Flüsse: Donau, Drau, Karasicza etc.
    • Produkte: Holz Weizen, Tabak, Wein (Villányer), Spargel, Obst, etc. Vortreffliche Viehzucht; Marmor, Steinkohle; Mineralquellen zu Harkany, Siklós u. Tapolcza.
    • Eisenbahn: Das Komitat durchschnitten von der Donau-Drau-Bahn (Eisenbahn), der Barcs <> Pécs-Bahn u. der Alföld <> Fiume

Politische Einteilung

Quelle: Hic Leones

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

Genealogische und historische Gesellschaften

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Kirchenbücher

Duplikate der Kirchenbücher aus den Zeiträumen 1895-1922 und 1941-1943 finden sich seit März 2018 auf http://matricula.hu/ (vgl. Ungarn/Kirchenbücher#Pecs)

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

  • Thiele, J.C.v.: Das Königreich Ungarn, ein tophographisch-historisch-statistisches Rundgemälde (Kaschau 1833)

Weitere Bibliografie

  • Çsaplovics, Joh. von: Gemälde von Ungarn. Einteilung, Kultur.. 2. Bd. (Pesth 1829)
  • Oesterreichisches Archiv für Geschichte, Erdbeschreibung, Staatenkunde, Kunst und Literatur, III. Jg. , Hrsg. Ridler (Wien 1833)

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Verschiedenes

Compgen-Metasuche.png nach dem Ort: Baranya

Anmerkungen

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Weitere Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen (z.B. über die Vorlage:Hinweis zu Zufallsfund).


Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.


Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der direkte Zugriff durch automatisierte Abfrage nicht mehr möglich.

Daten aus dem Geschichtlichen Ortsverzeichnis

Request failed!