Kapellen-Drusweiler

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.
(Weitergeleitet von GOV:KAPLER W6749)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Disambiguation notice Kapellen ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Kapellen.

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Rheinland-Pfalz > Landkreis Südliche Weinstraße > Verbandsgemeinde Bad Bergzabern > Kapellen-Drusweiler

Einleitung

Wappen

Wappen von Kapellen-Drusweiler.png Blasonierung: Von Gold und Silber geteilt, oben ein schreitender blaubewehrter und -bezungter roter Löwe, unten ein gestürzter schwebender roter Zwillingssparren.[1]

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Ortsteile:


Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Katholisch ist Kapellen-Drusweiler nach Bad Bergzabern gepfarrt. Evangelisch bildet es mit Niederhorbach als Filiale eine Gemeinde. Vor der Union der evangelischen Kirchen in der Pfalz 1818 gehörte die lutherische Gemeinde zu Bad Bergzabern.

  • Drusweiler Müller, Anton: Die Kirchenbücher der bayerischen Pfalz. München 1925, Seite 023
  • Kapellen Müller, Anton: Die Kirchenbücher der bayerischen Pfalz. München 1925, Seite 054

Evangelische Kirchen

Protestantisches Pfarramt
Raiffeisenstraße 11
76889 Kapellen-Drusweiler
Tel: +49 (0)6343-939413
Email: some mail
Internet: www.kirche-kapellen.de

Katholische Kirchen

Kath. Pfarramt St. Martin
Weinstr. 36
76887 Bad Bergzabern
Tel: +49 (0)6343-939303
Email:some mail
Internet: www.edith-stein-taufkirche.de


Geschichte

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Kirchenbücher

evangelisch/reformiert

Adressbücher

Friedhöfe und Denkmale

Militär- und Kriegsquellen

Kapellen, Pfalz ist in den Verlustlisten des Ersten Weltkriegs enthalten. Drusweiler, Pfalz ist in den Verlustlisten des Ersten Weltkriegs enthalten.


Archive und Bibliotheken

Archive

Internetlinks

Offizielle Internetseiten

Weitere Internetseiten

Artikel Kapellen-Drusweiler. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen (z.B. über die Vorlage:Hinweis zu Zufallsfund).

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

Request failed!


  1. Karl Heinz Debus: Das große Wappenbuch der Pfalz. Neustadt an der Weinstraße 1988, ISBN 3-9801574-2-3